Finanzierung

Für den Investitionspakt Sportstätten stellt der Bund seit 2020 Bundesfinanzhilfen in Höhe von insgesamt 260 Millionen Euro zur Verfügung, davon 110 Millionen Euro im Programmjahr 2021.

Die Bundesmittel werden den Ländern auf Grundlage von Art. 104b GG zur Förderung städtebaulicher Maßnahmen im Bereich Sport gewährt.

An den förderfähigen Kosten städtebaulicher Maßnahmen beteiligen sich Bund, Länder und Kommunen anteilig. Der Bund plant, den Investitionspakt Sportstätten fortzuführen. Weitere Informationen hierzu folgen in Kürze, da die neue Bundesregierung derzeit noch den Haushalt 2022 sowie die Verwaltungsvereinbarung zum Investitionspakt Sportstätten 2022 erarbeitet.